Skip to main content

Neuseeland / Australien

Neuseeland/Australien

2 Monate sind wir on the road

Neuseeland

  • Auckland

    Neuseeland

    Auckland, eine Großstadt mit zwei großen Häfen, liegt im Norden der Nordinsel Neuseelands. An der zentralen Queen Street bietet der berühmte Sky Tower einen Ausblick auf den Viaduct Harbour mit seinen zahlreichen Superjachten, Bars und Cafés. Auckland Domain, der älteste Park der Stadt, liegt auf dem Gelände eines erloschenen Vulkans. Er beherbergt auch die historische Gewächshausanlage der Wintergardens. Unweit des Stadtzentrums befindet sich der Mission Bay Beach inklusive Strandpromenade.

  • Wellington

    Neuseeland

    Wellington, die Hauptstadt Neuseelands, liegt am südlichsten Ende der Nordinsel an der Cookstraße. Als kompakte Stadt umfasst sie eine Uferpromenade, Sandstrände, einen aktiven Hafen und bunte Holzhäuser auf den umliegenden Hügeln. Vom Lambton Quay aus fährt die typische rote Standseilbahn zu den Wellington Botanic Gardens. Den starken Winden in der Cookstraße verdankt die Stadt ihren Beinamen "Windiges Wellington".

  • Christchurch

    Neuseeland

    Christchurch liegt an der Ostküste der Südinsel Neuseelands und ist bekannt für sein englisches Flair. Durch das Stadtzentrum schlängelt sich der Fluss Avon, auf dem flache Stechkähne, sogenannte "Punts", dahingleiten. Am Ufer liegen Radwege, der weitläufige Hagley Park und der Botanische Garten von Christchurch. 2010 und 2011 wurden zahlreiche historische Steingebäude der Stadt durch Erdbeben zerstört.

  • Queenstown

    Neuseeland

    Queenstown ist eine Stadt auf der neuseeländischen Südinsel, die am Ufer des Lake Wakatipu am Fuße der spektakulären Südlichen Alpen liegt. Die Region ist ein berühmtes Abenteuersportzentrum und eignet sich auch als Ausgangspunkt zur Erkundung der Weingüter und historischen Bergbauorte in der Umgebung. Das Freizeitangebot reicht vom Bungeespringen von der Kawarau Gorge Suspension Bridge bis zum Jetbootfahren auf den Flüssen Shotover und Dart. Im Winter nehmen die Skigebiete in den Remarkables und am Coronet Peak ihren Betrieb auf.


Auckland


Wellington

  • IMG 3737 Jpg


Robben

Christchurch

Queenstown

  • PC 270940

Unsere Hotels

Infos


Auckland Panorama


Lake Tekapo


Australien

  • Perth

    Western Australia

    In Perth genießen Sie das Beste aus zwei Welten: feine Sandstrände und malerische Parks treffen auf eine blühende Metropole mit kleinen Bars, kreativen Restaurants und außergewöhnlicher Street Art.

    Perth, Australiens urbane Oase, liegt eingebettet in die weitläufige Natur Westaustraliens. Genau das ist der Grund, warum die Einheimischen sie lieben! Hier können Sie nicht nur an den unberührten weißen Sandstränden entspannen, sondern auch die lebhaften Kunstgalerien, historischen Viertel und epischen Veranstaltungen in sich aufsaugen. Direkt vor den Toren von Perth finden Sie idyllische Weingüter und eine einzigartige Tierwelt.

  • Adelaide

    South Australia

    Adelaide ist die Hauptstadt des Bundesstaates South Australia in Australien. Adelaide ist eine Küstenstadt am Saint-Vincent-Golf und wurde vom ersten Gouverneur des Staates, Captain John Hindmarsh (1785–1860), 1837 nach der britischen Königin Adelaide (Adelheid von Sachsen-Meiningen) benannt. Adelaide ging im Gegensatz zu Städten wie Sydney oder Hobart nicht aus einer Sträflingskolonie hervor.

    Die Stadt trägt wegen ihrer Kulturveranstaltungen den Beinamen „festival city“, so etwa das Glenelg Jazz Festival oder das Adelaide Festival of Arts. Ebenso wird Adelaide „city of churches“ (Stadt der Kirchen) genannt. Adelaide ist Austragungsort mehrerer sportlicher Veranstaltungen, so z. B. von 1985 bis 1995 des Großen Preises von Australien der Formel 1 auf dem Adelaide Street Circuit.

  • Melbourne

    Bundesstaat Victoria

    Melbourne ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria in Australien. Sie war 2021 mit 4,59 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt des australischen Kontinents. Die Einwohner von Melbourne werden im Englischen Melburnians genannt. Melbourne wurde 1837 nach dem damaligen britischen Premierminister Lord Melbourne benannt und ist katholischer sowie anglikanischer Erzbischofssitz.

    Die aus der Kernstadt Melbourne City mit rund 149.000 Einwohnern und 30 weiteren Gemeinden bestehende Agglomeration ist das wichtigste wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum Victorias. Die Bevölkerung der Stadt besteht zum großen Teil aus Einwanderern, die u. a. indischer, chinesischer, englischer, vietnamesischer oder neuseeländischer Herkunft sind.

  • Canberra

    Hauptstadt

    Canberra ist die Hauptstadt, die achtgrößte und die größte im Landesinneren liegende Stadt Australiens. Sie befindet sich im Australian Capital Territory (ACT), 248 km südwestlich von Sydney und 654 km nordöstlich von Melbourne.[3][4] 1908 wurde die Planhauptstadt Canberra als Kompromisslösung der Rivalität zwischen Melbourne und Sydney bestimmt. Nach einem internationalen Städtebauwettbewerb entschied die australische Bundesregierung sich für den Entwurf der amerikanischen Architekten Walter Burley Griffin und Marion Mahony Griffin. Die Bauarbeiten begannen wenige Wochen vor der offiziellen Stadtgründung am 13. März 1913, den Status als Hauptstadt erhielt Canberra am 9. Mai 1927.

    Die Struktur des Stadtzentrums beruht auf geometrischen Motiven wie Kreisen, Sechsecken und Dreiecken. Diese Planstadt ist auf Achsen ausgerichtet, welche sich an topographischen Landmarken im ACT orientieren, insbesondere dem Stausee Lake Burley Griffin. Das Design der Stadt ist von den Prinzipien der Gartenstadtbewegung beeinflusst und bezieht bedeutende Bereiche mit natürlicher Vegetation mit ein. Wurde die Entwicklung der Stadt durch den Ersten Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise noch erheblich gebremst, so setzte nach dem Zweiten Weltkrieg ein starkes Bevölkerungswachstum ein, das bis heute anhält. Als Hauptstadt ist Canberra Sitz der Verfassungsorgane des australischen Staatswesens mitsamt deren Ministerien, Verwaltungen und Gerichten. Diese generieren den Hauptteil des Bruttosozialprodukts und sind auch der größte Arbeitgeber. Außerdem haben zahlreiche soziale, wissenschaftliche und kulturelle Institutionen von nationaler Bedeutung ihren Sitz in Canberra.

  • Sydney

    New South Wales

    Sydney ist eine Stadt voller berühmter Attraktionen und herrlichen Stränden und somit ein Reiseziel, das Sie nie vergessen werden.

    Sydney beherbergt Wahrzeichen wie die Sydney Harbour Bridge und das Sydney Opera House, die man einfach gesehen haben muss, und die Hafenstadt entwickelt sich konstant weiter. Neue Rooftop-Bars, Theaterstücke und Designerläden sprießen geradezu aus dem Boden, und die urbane Betriebsamkeit lässt sich perfekt durch Nachmittage am Strand ausgleichen. Und dank der zahlreichen Ausflugsziele vor den Stadttoren ist Sydney der perfekte Startpunkt für Tagestouren und Wochenendtrips.

Perth


Adelaide


Melbourne


Canberra


Sydney

Unsere Hotels

Infos


Perth Panorama

Perth Panorama


Adelaide Panorama


Blue Mountains


Folge mir auf


Weiterlesen … Neuseeland / Australien

  • Aufrufe: 3825

Leipzig / Dresden

Leipzig Dresden

Stadtbesichtigung / Geschichte erleben
Stadt im Freistaat Sachsen

Leipzig

Leipzig ist eine kreisfreie Stadt sowie mit 597.493 Einwohnern (31. Dezember 2020) die einwohnerreichste Stadt im Freistaat Sachsen.
Sie belegte 2020 in der Liste der Großstädte in Deutschland den achten Rang. Für Mitteldeutschland ist sie ein historisches Zentrum der Wirtschaft, des Handels und Verkehrs, der Verwaltung, Kultur und Bildung sowie gegenwärtig ein Zentrum für die „Kreativszene“.
Leipzig ist eines der sechs Oberzentren Sachsens und bildet mit der rund 35 Kilometer entfernten Großstadt Halle (Saale) im Land Sachsen-Anhalt den länderübergreifenden Ballungsraum Leipzig-Halle, in dem etwa 1,1 Millionen Menschen leben.
Mit Halle und weiteren Städten in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist Leipzig Teil der polyzentralen Metropolregion Mitteldeutschland.

Leipzig


Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen

Dresden

Mit rund 560.000 Einwohnern ist Dresden, nach Leipzig, die zweitgrößte sächsische Kommune und der Einwohnerzahl nach zwölftgrößte Stadt Deutschlands.
Als Sitz der Sächsischen Staatsregierung und des Sächsischen Landtags sowie zahlreicher Landesbehörden ist die Großstadt das politische Zentrum Sachsens.
Außerdem sind bedeutende Bildungs- und Kultureinrichtungen des Freistaates hier konzentriert, darunter die renommierte Technische Universität, die Hochschule für Technik und Wirtschaft,
die Hochschule für Bildende Künste Dresden und die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.
Die an der Elbe gelegene kreisfreie Stadt ist sowohl eines der sechs Oberzentren Sachsens als auch wirtschaftliches Zentrum des Ballungsraumes Dresden, einer der ökonomisch dynamischsten Regionen in Deutschland mit über 780.000 Einwohnern.
Innovationen und Spitzentechnologien spielen im Raum Dresden eine herausragende Rolle; wirtschaftlich bedeutend sind etwa die Informationstechnik und Nanoelektronik, weshalb es sich auch als Zentrum von „Silicon Saxony“ positioniert.
Ebenfalls große Wertschöpfung im Raum Dresden erbringen die Branchen Pharmazie, Kosmetik, Maschinen-, Fahrzeug- und Anlagenbau, Lebensmittel, optische Industrie, Dienstleistungen, Handel, sowie der Tourismus.
Mit drei Autobahnen, zwei Fernbahnhöfen, einem Binnenhafen sowie einem internationalen Flughafen bildet Dresden außerdem einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt.

Dresden


Weiterlesen … Leipzig / Dresden

  • Aufrufe: 3480

Athen

Griechenland

Athen / Piraeus

37.9841,23.728

Athen


Griechenland ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.
Das griechische Staatsgebiet grenzt an Albanien, Nordmazedonien, Bulgarien und die Türkei.
Griechenland ist eine parlamentarische Republik mit präsidialen Elementen.
Die Hauptstadt des Landes ist Athen. Weitere bedeutende große Städte sind Thessaloniki, Patras, Iraklio und Piräus.

Das antike Griechenland ist als frühe europäische Hochkultur bekannt, die wichtige Errungenschaften wie die attische Demokratie und Philosophie, frühe Naturwissenschaften und die klassische griechische Architektur und Literatur (Epik, Poesie, Dramatik) hervorbrachte, die in den folgenden Epochen bis in die Neuzeit hinein als vorbildlich galten. Nach dem Aufgehen in verschiedenen Großreichen wie dem Römischen Reich in der Antike, dem christlich-griechisch geprägten Byzantinischen Reich und dem muslimisch-türkisch dominierten Vielvölkerstaat des Osmanischen Reiches konnte erst im 19. Jahrhundert im Zuge der griechischen Revolution und der folgenden Unabhängigkeit von den Osmanen wieder ein griechischer Staat gebildet werden. Die heutige parlamentarische Präsidialdemokratie geht zurück auf das Referendum im Dezember 1974 zur Abschaffung der Monarchie und für die Einführung der Republik.





Die Akropolis von Athen ist die bekannteste der Welt.

Zu einer antiken griechischen Stadt gehörte meist eine Akropolis. Aus Verteidigungsgründen wählten die frühen Siedler einer Stadt Erhöhungen und Hügel aus, wenn möglich mit steilen Hängen. Die Akropolis entsprach somit einer Zitadelle, jedoch entwickelte sie sich im Laufe der Geschichte von einer Wehranlage auf dem Burgberg auch zum Kultplatz mit den wichtigsten Heiligtümern. Die frühen Siedlungen entwickelten sich dagegen vielerorts zu den Zentren großer Städte, die sich über die angrenzenden Täler ausbreiteten. Die bekannteste Akropolis ist die Akropolis von Athen.

Die Akropolis in Athen ist die wohl bekannteste Vertreterin der als Akropolis bezeichneten Stadtfestungen des antiken Griechenlands.
Die Athener Akropolis mit ihren bemerkenswerten Gebäuden wird deshalb oft einfach „die Akropolis“ genannt.

Den ältesten Teil der Stadt Athen ließ Perikles nach der Zerstörung durch die Perser unter Leitung des berühmten Bildhauers Phidias von den Architekten Iktinos und Kallikrates sowie Mnesikles neu bebauen.
Auf einem flachen, 156 Meter hohen Felsen stehen die zwischen 467 v. Chr. und 406 v. Chr. erbauten Propyläen, das Erechtheion, der Niketempel und der Parthenon, in dem eine kolossale Statue der Göttin Athene aus Gold und Elfenbein stand.
Eine stark verkleinerte Replik der Statue befindet sich im Archäologischen Nationalmuseum in Athen.

Die Akropolis in Athen ist seit 1987 Teil des UNESCO-Welterbes.
Laut Theodor Heuss ist die Akropolis neben Golgota und dem Kapitol einer der Hügel, auf denen Europa gründet.
Der griechische Staat hat aus demselben Grund die Akropolis mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Wikipedia


  • IMG 0552




Weiterlesen … Athen

  • Aufrufe: 3838

Italien 2021

Cinque Terre

Cinque Terre besteht aus fünf malerischen, verträumten Dörfern an der ligurischen Riviera (Region Ligurien) etwa 80 Km südlich von Genua.

Die ligurische Riviera ist eine der schönsten Küstenlandschaften der Welt. Die fünf Dörfer Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore waren jahrhundertelang nur zu Fuß oder über das Meer zu erreichen. Die einzelnen Orte sind heute per Bahn, Schiff oder über kurvige Stichstraßen erreichbar.

In 1998 wurde die Cinque Terre in das UNESCO Welterbe aufgenommen, um die Landschaft mit den steilen terrassenförmig angelegten Weinhängen oberhalb der Dörfer zu schützen und zu erhalten.

Agriturismo Terrazza sul Golfo

44.107,9.82823

Via Coregna, 25, Coregna 19123 La Spezia


Florenz

Florenz ist die Hauptstadt der italienischen Region Toskana. Bekannt ist Florenz vor allem für seine zahlreichen Kunst- und Architektur-Meisterwerke der Renaissance. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählt der Duomo. Diese Kathedrale hat eine mit Ziegelmauerwerk verblendete Kuppel des Baumeisters Brunelleschi und einen Glockenturm von Giotto. Die Galleria dell'Accademia zeigt Michelangelos Statue "David". In den Uffizien sind Botticellis Gemälde "Die Geburt der Venus" und da Vincis "Die Verkündigung" zu sehen.

Residence la Contessina

43.7699,11.2556

Via Faenza 71, Florence, 50123, Italy


San Gimignano

Das Manhattan der Toskana
San Gimignano ist eine italienische Kleinstadt in der Toskana mit einem mittelalterlichen Stadtkern. San Gimignano wird auch „Mittelalterliches Manhattan“ oder die „Stadt der Türme“ genannt. ... Sie gehört neben Florenz, Siena und Pisa zu den von Touristen meistbesuchten Zielen in der Toskana.    

San Gimignano

43.4678,11.0432

53037 San Gimignano Provinz: Siena


Assisi

Assisi ist eine Hügelstadt in Umbrien, einer Region in Mittelitalien. Sie ist der Geburtsort des heiligen Franziskus von Assisi (1181–1226), eines der Schutzheiligen Italiens. Die Basilika San Francesco ist eine gewaltige Kirche mit 2 Ebenen. Die Kirchweihe fand 1253 statt. Die Freskomalereien aus dem 13. Jahrhundert, die das Leben des heiligen Franziskus darstellen, wurden unter anderem Giotto und Cimabue zugeschrieben. In der Krypta befindet sich der Steinsarkophag des Heiligen.

Agriturismo in Assisi

43.0712,12.6147

Colle Pu, Vocabolo Colle Pune Basso, Frazione Mora, 06081 Assisi PG


Perugia

Perugia ist die Hauptstadt der italienischen Region Umbrien. Sie ist für ihre Stadtmauer rund um das historische Zentrum bekannt. Im mittelalterlichen Palazzo dei Priori wird regionale Kunst vom 13. Jahrhundert bis zur Moderne ausgestellt. Der gotische Dom an der Piazza IV Novembre verfügt über Renaissance-Gemälde und Fresken. Im Zentrum des Platzes befindet sich die Fontana Maggiore, ein Marmorbrunnen mit Schnitzereien von biblischen Szenen und Sternzeichen.

Perugia

43.112,12.389

Piazza Vittorio Veneto 06124 Perugia


Rimini

Rimini ist eine Stadt an der Adriaküste in der italienischen Region Emilia-Romagna. Der Ort ist für seine Nachtclubs am Strand und sein flaches Wasser bekannt. Südlich des Zentrums liegt der Malatesta-Tempel. Die einstige Franziskanerkirche wurde im 15. Jahrhundert umgebaut und ist heute das Mausoleum des einheimischen Adligen Sigismondo Pandolfo Malatesta. Ganz in der Nähe baute Malatesta die mittelalterliche Burg Sismondo, die heute für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.

Hotel Mercure Rimini Lungomare

44.0594,12.5684

Viale Amerigo Vespucci, 18, 47921 Rimini


Como

Como ist eine am südlichen Ende des Comer Sees gelegene norditalienische Stadt. Sie ist für den gotischen Comer Dom, den Panoramablick von der Standseilbahn und die Promenade am Seeufer bekannt. Im Museo Didattico della Seta wird die Geschichte der Comer Seidenindustrie nachgezeichnet. Das Tempio Voltiano ist ein dem Andenken des italienischen Physikers Alessandro Volta gewidmetes Museum. Nur etwas weiter nördlich davon befinden sich die am Comer See gelegene Gartenanlage der palastartigen Villa Olmo sowie weitere imposante Villen.

Hotel Marco's

45.8116,9.08304

Via Coloniola, 43, Lungo Lario Trieste, 62, 22100 Como


  • 44.107,9.82823

    La Spezia

  • 43.4678,11.0432

    San Gimignano

  • 43.7699,11.2556

    Florenz

  • 43.112,12.389

    Perugia

  • 43.0712,12.6147

    Assisi

  • 44.0594,12.5684

    Rimini

  • 45.8116,9.08304

    Como

The End
1750 km
italienischen Landstrassen und Autobahnen

Weiterlesen … Italien 2021

  • Aufrufe: 5292

Kontakt-Adresse

Daniel Meyer
Alte Schaffhausenstarsse 4i
8413 Neftenbach
Schweiz

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Haftungsansprüche gegen den Autor wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen.

Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne besondere Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Haftungsausschluss für Links

Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs. Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des jeweiligen Nutzers.

Urheberrechte

Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf dieser Website, gehören ausschliesslich Daniel Meyer oder den speziell genannten Rechteinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung des Urheberrechtsträgers im Voraus einzuholen.

 


Quelle: SwissAnwalt

Weitere Beiträge …